Hol den Energiepolitiker!

Bürgerenergie ist faszinierend und inspirierend. Doch kaum jemand von denjenigen, die in Bund und Ländern Energiepolitik betreiben, hat dies bisher verstanden. Einerseits wird sie als Teil der Energiewende gelobt, andererseits mittels Ausschreibungen abgewürgt! Wahrscheinlich weil die PolitikerInnen Bürgerenergie nie persönlich erlebt haben.

Die Aktion „Hol den Energiepolitiker!“ bringt EnergiepolitikerInnen von der Bundes- sowie Landesebene mit Bürgerinnen und Bürgern zusammen. Diese PolitikerInnen lernen die Bürgerenergie im Kontakt mit lokalen Gesellschaften kennen und bekommen damit die Möglichkeit sie zu erleben und zu begreifen. Dadurch können Bürgerinnen und Bürger ihre Sorgen, Nöte und Probleme im direkten Kontakt ungefiltert artikulieren, bekommen Raum für Diskussionen und können das Treffen ebenso zur Eigenwerbung für ihre Gesellschaft in der Region nutzen. Dieses Aufeinandertreffen füllt den Begriff sowie die Erscheinung Bürgerenergie für die PolitikerInnen mit Leben und Inhalten.

Zum Start des Projekts haben wir gemeinsam mit der Solargenossenschaft Lausitz eG Bundesumweltministerien Barbara Hendricks in die Lausitz eingeladen, die Solargenossenschaft in Guben zu besuchen. Frau Hendricks hat uns und damit der Genossenschaft bis jetzt noch keine positive Rückmeldung zu einem möglichen Besuch gegeben. Wir sind aber weiterhin dran und zuversichtlich Frau Hendricks noch dieses Jahr in der Lausitz begrüßen zu dürfen.
Herr Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg, hat unsere Anfrage für einen Besuch umgehend aus terminliche Gründen abgelehnt. Dazu lässt sich als Zwischenfazit festhalten, dass das Interesse seitens der Politik die aktiven und engagierten Bürgerinnen und Bürger mit ihren Projekten besuchen zu wollen, gering ausfällt. Dabei erscheint ein Besuch der Lausitz als Fokus der energiepolitischen Debatte der letzten Wochen und Monaten nicht nur besonders interessant, sondern auch geboten.

Das Bündnis Bürgerenergie wird sich weiter für eine Zusammenführung von Politik und Bürgerinnen und Bürgern vor Ort stark machen und einsetzen.


Solargenossenschaft Lausitz eG

Den Auftakt zum Projekt bildet die Solargenossenschaft Lausitz eG. Die Solargenossenschaft Lausitz eG wurde 2009 gegründet und hat bis jetzt 17 Photovolatik-Aufdachanlagen auf kommunalen und privaten Dächern im Raum Guben an der deutsch-polnischen Grenze finanziert.

  • Solargenossenschaft Lausitz eG
  • Solargenossenschaft Lausitz eG
  • Solargenossenschaft Lausitz eG